So wie immer

Man kann alles weiterhin so machen, wie man es immer gemacht hat. Aber es bringt nichts.

 

Unternehmer: Wir müssen was ändern. Die Kunden von heute wollen Dinge schnell erledigt haben. Sonst ist der Auftrag weg.

Gewerkschafter: Und? Wir machen das so wie immer.

Unternehmer: Aber so wie immer ist nicht mehr. Die Zeiten haben sich geändert.

Gewerkschafter: Die Zeiten vielleicht. Aber wir nicht.

Unternehmer: Aber ...

Gewerkschafter: Nix aber. Wir machen das so wie immer. Was soll sich schon geändert haben?

Unternehmer: Internationale Konkurrenz, kürzere Produktlebenszyklen, Online-Bestellungen, ...

Gewerkschafter: Alles Panikmache!

Unternehmer: Panikmache? Man braucht doch nur den Fernseher anzuschalten und sieht ...

Gewerkschafter: Hab' keinen Fernseher.

Unternehmer: Oh.

Gewerkschafter: Ihr wollt doch nur, dass die Leute generell 12 Stunden am Tag arbeiten!

Unternehmer: Stimmt nicht! Es soll nur möglich sein, wenn mal viel Arbeit da ist, ausnahmsweise länger zu arbeiten – und dann, wenn es weniger Aufträge gibt, wieder weniger.

Gewerkschafter: Glaubt ihr doch selber nicht. Wir machen das so wie immer.

Mitarbeiter: Boss, darf ich was sagen?

Unternehmer: Sicher.

Mitarbeiter: Mir wären flexiblere Arbeitszeiten auch lieber. Weil mir ein sicherer Job was wert ist. Und ich gerne mal drauf haue und dann einige Zeit frei habe, für die Familie und so.

Unternehmer: Sehen Sie?

Gewerkschafter: Wir machen das so wie immer.

Euer Rabe

@

Bitte geben Sie die abgebildeten Zeichen ein.
Bitte geben Sie die abgebildeten Zeichen ein.
neu laden

Mehr vom Raben

Es ist immer Quatsch, von Einzelfällen krampfhaft auf die Gesamtheit zu schließen und …

Donald Trump würde Europa am liebsten scheitern sehen. Vielleicht ist gerade das der Weckruf…

Abschottung nach dem Muster "America first" hinterlässt nur Verlierer. Das weiß Donald…

http://www.rabe.co.at/artikel/so-wie-immer
Abgerufen am: 18.08.2018