Laiendarsteller

Die laufende Debatte über die Kammern lässt sich mit einem Satz beantworten: Professionelle Interessenvertretung braucht professionelle Interessenvertreter.

Im Windschatten der Diskussion über die Kammern drängt so mancher Laiendarsteller auf die politische Bühne. Zahlreiche Vereine, Vereinchen und Lobbygruppen behaupten jetzt, die Einzig-wahre-Vertretung der heimischen Betriebe zu sein. Sie bezeichnen sich gerne als frei und selbstbestimmt, übersehen aber, dass die Kammern gesetzlich autonome und damit urliberale, politisch unabhängige Institutionen sind, die Gruppeninteressen für alle vertreten. Die Lobbyisten geben sich mit ihren Forderungen gerne als Retter des Unternehmertums. Nachfragen sollte man besser nicht, denn oft schlummert hinter plakativen Überschriften wenig Expertise.

Ganz im Gegensatz zu den heimischen Kammern. Die WK zum Beispiel nimmt jährlich zu über 500 Gesetzen, Richtlinien und Verordnungen Stellung und bewirkt damit, dass leistungsfeindliche Passagen geändert werden. Die WKO hat gerade ein umfassendes Maßnahmenpaket präsentiert, mit dem die kommende Bundesregierung Österreich zurück an die Spitze bringen kann. Und die Tiroler WK hat gerade den Landtagsparteien ihr Lösungsprogramm für das Land überreicht und mit den Spitzenkandidaten diskutiert. Vieles davon wird sich – wie nach der letzten Wahl - im nächsten Koalitionspakt finden.

Derartiges lässt sich nicht aus dem Ärmel schütteln und braucht Kompetenz – die es nur mit einer solidarischen Mitgliedschaft gibt. Professionelle Interessenvertretung braucht professionelle Interessenvertreter, meint

 

Euer Rabe

@

Bitte geben Sie die abgebildeten Zeichen ein.
Bitte geben Sie die abgebildeten Zeichen ein.
neu laden

Mehr vom Raben

Alle lieben Tradition und Handwerk. Doch die Politik macht den Betrieben das (Über)Leben ver…

Die Kammern zu kritisieren, ist derzeit offenbar modern. Oft sind die Beweggründe dafür…

Manche Verfahren dauern fast zwei Jahrzehnte. Wie ist es bloß möglich, derart viel Zei…

http://www.rabe.co.at/artikel/laiendarsteller
Abgerufen am: 11.12.2017